Referenzen

Die ausgewählten Frequenzen beleben die Energiezentren in unserem Körper und bringen uns in ein elektromagnetisches Gleichgewicht. Durch elektromagnetisches Ungleichgewicht entstehen Krankheiten und vorzeitiges Altern. Gerade im Winter ist es besonders wichtig, ein BIO-Energiefeld zu benutzen, da hier ein starkes elektromagnetisches Ungleichgewicht besteht.

 

U. Smerd

Ernährungsberater

Orthomolekular-Therapeut

Schon in jungen Jahren litt ich an Leukämie. Ich hatte ständig Probleme vor allem im Fußbereich und den Zehen. Weite Spaziergänge, langes stehen oder langes Auto fahren waren für mich nie möglich. Viele Operationen und Untersuchungen musste ich schon über mich ergehen lassen. Die Operationen waren notwendig und verliefen auch positiv, aber konnten schwarze Einfärbungen der Zehen nicht verhindern. Nach der regelmäßigen Anwendung des Heim-Therapie-Systems und der hervoragenden Erklärung der Anwendung, darf ich heute mit Freude berichten, das meine Füße wieder eine normale Hautfarbe haben und ich endlich wieder längere Strecken mit dem Auto und zu Fuß zurück legen kann. Hierfür möchte ich mich recht herzlich bedanken und kann Sie nur wärmsten weiter empfehlen.

 

Barbara M.  

 

Ana Schrödinger - amtierende vierfache Weltmeisterin im Einradfahren

Dank des EPV- Schlaf und Therapie- Systems fühle ich mich auch in den dunklen Wintermonaten bei oft wenig Schlaf super erholt und fit. Zudem bin ich komplett ohne jegliche Erkältungserscheinungen durch den Winter gekommen, was schon viele Jahre nicht mehr der Fall war. Besonders die Photonen-Therapie möchte ich nicht nur nach dem Training keinesfalls mehr missen.

Ich freue mich auf die kommende Wettkampfsaison!

 

Herzlichen Dank Renate, Edi und Thomas!

Euere amtierende vierfache Weltmeisterin im Einradfahren

Ana Schrödinger

Seit über dreißig Jahren betreibe ich Langstreckenlauf, davon zehn Jahre im Hochleistungsbereich und schon fast zwanzig Jahre im Ultramarathon-Bereich.

Die hohe Belastung der Gelenke führte zu regelmäßigen Schmerzen der Kniegelenke und des Bewegunsapparates. Nach vielen Therapien und reichlichen Möglichkeiten kam ich zum Heim-Therapie-System mit BIO-Mechanischer-Stimulation und BIO-Photonen. Das Ergebnis ist super und sehr beachtlich. Ich kann wieder fast schmerzfrei trainieren und mich bewegen, vor allem im Wirbelsäulenbereich und im Gelenksbereich möchte ich es nicht mehr missen. Selbst zur Gewichtsreduktion trägt es bei. Ich als Sportler möchte das Produkt gern weiter empfehlen, an jeden, der eine einfache und schnelle Hilfe sucht.

 

S. Klitschka

Ultramarthon-Läufer

Als approbierter Apotheker mit 20 Jahren Erfahrung in Naturheilkunde habe ich für meine Patienten und Kunden folgende Beobachtungen , in der Anwendung des Therapie-Systems machen können: Patienten schlafen besse, besonders nach körperlichen Anstengungen ist die Erholungsphase verkürzt, Verspannungen der Muskulatur lösen sich schneller, Kopfschmerzen und Migräneanfälle wurden in der Anzahl reduziert, depressive Verstimungen wurden gelindert

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg

 

Dr. rer. nat. M. Lyhs

Als Facharztfür Urologie und Naturheilverfahren, wende ich das Therapie-System täglich bei meinen Patienten erfolgreich an. Schon bereits nach wenigen Anwendungen erhielt ich lobende Worte für diese neuartige Therapieanwendung. Meine Patienten berichten durchaus über weit weniger Befindlichkeitsstörungen und weniger Dys-Stress. Besonders geholfen hat es bei funktionellen, stressbedingten Problemen, wie Schlaflosigkeit, psychische Reizblase, Missempfindungen im Unterleib und bei Nierenschmerzen die durch eine Muskelverspannung der Rückenmuskulatur verursacht wurden. Bei starken Rückenschmerzen oder Bandscheibenvorfall sollte die Anwendung mit dem Arzt oder Therapeut abgestimmt werden. Bis heute sind mir keine Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten bekannt.

 

Dr. med. J. Zierke

Dipl. Stom. Manuela Soller - Zahnärztin

 

seit ca. zehn Wochen schlafe ich im EPV-Energiefeld mit BIO-Photonen.

Von der Wirkung war ich sehr angenehm überrascht.

Ich fühle mich ausgeruhter, da der Schlaf wesentlich intensiver ist. Auch wenn man des Nachts einmal aufwachen sollte, schläft man sofort wieder ein.

Die pulsierende elektromagnetische Schwingung ist sehr wohltuend für meinen Körper. 

Die BIO-Photonen sind sehr angenehm bei Verspannungen und Gelenkschmerzen.

Ich kann dieses System nur empfehlen.

 

Dipl. Stom. Manuela Soller

Susanne Engel-Schotte Fachphysiotherapeutin für ICP

 

Einsatz von Magnetfeld mit BIO-Photonen in meiner Physiotherapeutischen Praxis 

Durch diesen Einsatz habe ich das physikalische Therapiesystem in meiner Praxis erweitern können. 

Anwendung findet diese Therapie bei folgenden u.a. Krankheitsbilder:

  • Parkinson
  • Schlaganfall Multiple Sklerose
  • Neuralgin
  • Gicht Rheuma
  • Spastik
  • Ataxien
  • Atrophie der Muskulatur
  • Wirbelsäulenschmerzen
  • u.v.m.

Durch die Unterschriften meiner Patienten wollen sie diese Therapie unterzeichnen. Der Erfolg gibt uns recht und unsere Patienten sind zufriedener und schmerzfreier nach der Anwendung.

Den diese Anwendungsform ruft keine Nebenwirkungen hervor und sie kann täglich angewendet werden.

 

Physiotherapie

Susanne Engel - Schotte

Dr.Hinrich Hörnlein-Rummel Facharzt Neurologie-Psychiatrie-Psychotherapie

Wissenschaftlicher Befundbericht:

 

Diagnose:

Zustand nach Polyneuritis (Guillain-Barré-Syndrom - entzündliche Erkrankung  des Nervensystems) mit Kribbelparästhesien, anhaltender Schwäche und Fatigue-Syndrom (Gefühl von anhaltender Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit).  

 

Beginn der EPV-Behandlung: 15.03.2018 
Ende der EPV-Behandlung: 28.06.2018 

Erste subjektive Wirkung: Nach der 8. Behandlung

 

Veränderung der Symptomatik am Ende der Therapieserie:

keine depressive Verstimmung mehr. über den Zeitraum deutliche Besserung der Nervenschäden,  bei Bewegungen kaum noch Gedanken an verändertes Bewegungsgefühl durch die Nervenschäden vorhanden , wohliges Körpergefühl zurück erlangt. 
Veränderung der Leistungsfähigkeit:

Von einer Einschränkung von ca. 50% zu Beginn, Reduktion der Einschränkungen auf 25%. Insbesondere deutlicher Rückgang der Fatigue, Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und fast vollständige Restitution der kognitiven Fähigkeiten. 
Nebenwirkungen:

Nach den ersten 10 Sitzungen Verstärkung der Fatigue im Sinne einer Erstverschlechterung bei gleichzeitigem Gefühl, dass die Heilungsprozesse anlaufen. 
Fachärztliche Einschätzung:

Die Probandin hatte nach einer generalisiert abgelaufenen Polyneuritis die typischen Residualschäden, die sich durch Kribbelparästhesien, Koordinationsstörungen, Fatigue und vorzeitige Erschöpfung geäußert haben und zu einer schweren, reaktiven Depression geführt haben. Die klinische Erfahrung lehrt, dass dieser Zustand oft über Jahre anhält und sich, wenn überhaupt, nur langsam zurückbildet. Der Erfolg dieser Therapieanwendung bei dieser Patientin stellt deshalb eine Überraschung dar, weil angesichts des Vorverlaufs nicht mit einer Besserung in so kurzer Zeit und in so großem Ausmaß gerechnet werden konnte. Ernsthafte Nebenwirkungen konnten nicht beobachtet werden. 

 
Insgesamt ist die Methode als Behandlungsversuch bei ähnlich gelagerten Fällen ausdrücklich empfehlenswert.

 

Dr. Hinrich Hörnlein-Rummel FA Neurologie-Psychiatrie-Psychotherapie

2017 und 2019 nominiert beim

German Medical Avard